NISSAN 350Z TEILFOLIERUNG IN ORANGE GLANZ

Dieser ursprünglich komplett schwarze Nissan 350Z<--!moreSingleFooter--> bekam bei uns eine Teilfolierung, bei der der untere Teil des Fahrzeugs rundum mit einer Hochleistungsfolie der Firma Hexis in glänzendem Orange von uns beklebt wurde.

NISSAN QASHQAI IN GARNET RED METALLIC MATT

Diesen ursprünglich dunkelroten Nissan Qashqai +2<--!moreSingleFooter--> haben wir mit Carwrapping-Folie in der Farbe Garnet Red metallic matt beklebt. Dank des geringen Farbkontrast vom dunkelroten Lack zur Folie in Garnet Red metallic matt sieht man an diesem Fahrzeug wieder einmal, dass auch unsere “Basisfolierung” hervorragende Ergebnisse bringt. Zusätzlich zur Vollfolierung bekam der Qashqai die hinteren Einstiege noch mit spezieller Schutzfolie in schwarz foliert.

NISSAN 370 Z TEILFOLIERUNG UND RALLYESTREIFEN

Mit Hilfe von KFZ Folie lässt sich so einiges aus<--!moreSingleFooter--> einem Auto machen, was man anhand dieses Nissan 370 Z sehen kann. Der Wagen wirkt durch eine Teilfolierung mit Rallye-Streifen und seitlichem Tribal noch sportlicher, als er ohnehin schon ist.
Das Tribal an der Seite ist dabei aus schwarz glänzender Folie geschnitten, der Heck-Spoiler mit Carbonfolie foliert. Abgerundet wird das ganze dann noch durch die rot matten Rallye-Streifen über Frontstoßstange, Motorhaube, Dach und Heckklappe. Die seitlichen Schweller wurden danach noch passend aus der gleichen roten Folie mit einem Seiten-Streifen versehen.

NISSAN PATROL IN BUNDESWEHR GRÜN MATT

Ursprünglich ist dieser Patrol nur langweilig schwarz<--!moreSingleFooter--> glänzend lackiert, dem haben wir aber schnell Abhilfe geschaffen. Bundeswehr grün matte Folie sollte es werden und nach dem wir zuerst die Kotflügelabdeckungen, die seitlichen Einstiegsleisten, die Reserveradhalterung und die Hutze abgebaut haben, wurde eifrig mit der Folierung begonnen.<--!moreHome-->

Die Hutze wurde dabei seperat beklebt um optimal an alle Flächen zu gelangen. Außerdem erleichtert man sich so die Beklebung der Haube. Das Dach mit den sehr tiefen Rillen ist an dieser Stelle sicherlich auch noch eine Erwähnung wert, hier muss man sich definitiv genug Zeit beim tempern der Folie nehmen.